Details

Das Theaterstück “Schwarz gemacht” erzählt die Geschichte des Afrodeutschen Schauspielers Klaus im Berlin der 1930er-Jahre.
Alexander Thomas und Daniel Brunet schaffen ein Stück, das überrascht, fasziniert und zum Nachdenken anregt. Dabei wird sowohl das Thema Identität, als auch der Nationalsozialismus von einer ganz neuen Seite beleuchtet.

Kategorie:

afrikAkzent

Eine Antwort hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlich Pflichtfelder sind mit * markiert

*